Was ist LEADER?

LEADER (Foto: Volker Lannert/DVS)
Volker Lannert, DVS

LEADER steht für „Liaison Entre Actions de Développement de l'Économie Rurale“ (Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft) und ist ein Förderinstrument der Europäischen Union zur Stärkung und Weiterentwicklung der ländlichen Räume. Insbesondere durch den Bottom-up-Ansatz, d.h. durch Impulse und Ideen aus der Bevölkerung, ermöglicht das Programm den Menschen, regionale Prozesse mitzugestalten und die Region weiterzuentwickeln. So können die Stärken einer Region optimal genutzt und ausgebaut werden.

In der aktuellen Förderperiode gibt es in Niedersachsen 41 LEADER-Regionen (siehe Link im Link-Bereich auf dieser Seite), bundesweit gibt es über 300. Die Vernetzung und Kooperation sind zentrale Ziele von LEADER. Sowohl die Vernetzung innerhalb der Region als auch der Blick über den Tellerrand, also in andere Regionen, soll gefördert werden.

Was LEADER ist und wie die Regionalentwicklungsmethode in ihren Grundzügen funktioniert, wird in dem kurzen Film der „DVS – Netzwerk Ländliche Räume“ einfach und verständlich erklärt: