Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Sabine Uchtmann
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/15100
Raum: 1.048
Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.047

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 30.08.2018 | zurück zur Übersicht

Stromtankstellen: Ein weiterer Leuchtturm steht im Landkreis Cloppenburg

Landkreis Preisträger beim Wettbewerb „Klima Kommunal 2018“ mit Förderprogramm Stromtankstellen

von links: Umweltminister Olaf Lies, Landrat Johann Wimberg, Bernhard Reuter, Präsident des Niedersächsischen Landkreistages
(Foto: Ulrich Pucknat)

Landkreis Cloppenburg - Landrat Johann Wimberg hat im Alten Rathaus in Hannover die Auszeichnung der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen für das Förderprogramm Stromtankstellen entgegengenommen.

Der Landkreis Cloppenburg erhielt dort von Umweltminister Olaf Lies den mit 4.000 Euro dotierten Preis für einen „Klimaschutz-Leuchtturm“: das vom Landkreis aufgelegte Förderprogramm zur Schaffung einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur in den Städten und Gemeinden des Landkreises.

„Ich bin sehr froh über diesen Preis, stellt er doch eine besondere Auszeichnung unserer Bemühungen zur Förderung der Elektromobilität dar“, so Wimberg. „Erfolg und Akzeptanz der Elektromobilität hängen maßgeblich von der Ladeinfrastruktur ab – ist sie vorhanden, so fällt die Entscheidung zum Kauf eines E-Fahrzeugs leichter“, ist sich Wimberg sicher.

Diese Auffassung teilte auch die Jury. In ihrer Begründung heißt es: „Der Landkreis Cloppenburg setzt mit seinem Förderprogramm einen entscheidenden Impuls für eine flächendeckende Ladeinfrastruktur. Die positive Resonanz der Städte und Gemeinden ist ein Beleg dafür, dass die Strategie aufgeht. Der Landkreis Cloppenburg überzeugt die Jury als Treiber für Elektro-Mobilität und wird als „Klimaschutz-Leuchtturm“, dotiert mit 4.000 Euro, ausgezeichnet.“

Der Landkreis Cloppenburg fördert mit seinem 2016 aufgelegten Förderprogramm die Städte und Gemeinden beim Aufbau von bis zu zwei Ladesäulen je Kommune. Für die erste Ladesäule gibt der Landkreis einen Zuschuss in Höhe von 50 % der Kosten und die zweite Säule wird noch mit 25 % Kostenbeteiligung gefördert.

Von den Städten und Gemeinden wurden insgesamt 17 Ladesäulen beantragt, 16 sind bereits in Betrieb, die noch fehlende wird Ende 2018 installiert. Auch beim Kreishaus in Cloppenburg kann man sein E-Auto auftanken. Somit ist im Landkreis Cloppenburg eine der dichtesten Ladesäuleninfrastrukturen landesweit geschaffen worden.