Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Sabine Uchtmann
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/15100
Raum: 1.048
Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.047

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 16.11.2017 | zurück zur Übersicht

Fünf Jahre „Klick Clack – Familien mit Zukunft“ im Landkreis Cloppenburg

Projekt des Landkreises Cloppenburg unterstützt junge Familien in ihren ersten Lebensjahren

Die Kinderkrankenschwestern des Projektteams (von links) Anja Dirkes, Anne Westendorf und Petra Tholen

Landkreis Cloppenburg - Das Projekt „Klick Clack – Familien mit Zukunft“ hat in den letzten fünf Jahren bei mehr als 6.600 Familien seine Aufwartung gemacht. Das Team um Monika Schnieders (Kinderärztin im Gesundheitsamt des Landkreises Cloppenburg) macht es sich seit März 2012 zur Aufgabe, junge Familien im Landkreis Cloppenburg zu besuchen und zu unterstützen.

Im Rahmen dieser Neuerdenbürgerbesuche werden von den drei Kinderkrankenschwestern des Projektteams, Anja Dirkes, Petra Tholen und Anne Westendorf, Informationen zu gesundheitlichen Themen an die Eltern der Neugeborenen im Landkreis Cloppenburg weitergegeben. Die besuchten Familien erhalten zudem ein Begrüßungsgeschenk. Ziel der Neuerdenbürgerbesuche ist es, die Kleinkindergesundheit im Landkreis Cloppenburg nachhaltig zu stärken.

Die Geburt eines Kindes führt bei vielen Familien zu einer weitgehenden Umstellung des Alltags. Diese Veränderungen führen oftmals zu Unsicherheiten insbesondere im Umgang mit dem Neugeborenen. In diesem Zusammenhang steht das Klick Clack-Team den Familien als Ansprechpartner zur Verfügung. Eltern haben somit die Gelegenheit sich mit einer ausgebildeten Kinderkrankenschwester auszutauschen und offene Fragen rund um das neugeborene Kind zu stellen.

Die Kinderkrankenschwestern bieten Ihre Unterstützung und Beratung bis ins schulpflichtige Alter an. In Kooperation mit den Kinderärzten, den Hebammen und den Kinderkliniken hier in der Umgebung werden bei Bedarf individuelle Unterstützungsangebote für die Familien entwickelt. Die Gesundheit des Kindes steht hierbei immer im Vordergrund.

„Das Projekt stellt eine verlässliche und fachlich versierte Hilfe für junge Familien dar“, erklärt Kinderärztin Monika Schnieders. Zu den wichtigsten Aufgaben zählen die medizinische und pflegerische Beratung, die Koordinierung von Hilfemaßnahmen sowie die Beantwortung von Fragen zur allgemeinen Entwicklung und Ernährung des Kindes. Zudem sollen Hilfen jeglicher Art frühzeitig vorgestellt und angeboten werden. Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt des Projekts ist die Integration. So werden beispielsweise Unterstützungsangebote bei Sprach- und Verständigungsschwierigkeiten vermittelt. Dabei ist die weitreichende Vernetzung des Teams ein großer Vorteil des Projekts. So kann zum Beispiel die Betreuung eines Logopäden, eines Kinderarztes oder auch die Unterstützung einer Eltern-Kind-Gruppe schnell, unkompliziert und kostenlos empfohlen werden.

Im Fokus des Teams stehen in jedem Fall auch Kinder ohne gesundheitliche Probleme, deren Eltern durch den Besuch der Kinderkrankenschwestern nochmals Bestätigung im Umgang mit ihrem Kind erfahren sollen.