Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Sabine Uchtmann
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/15100
Raum: 1.048
Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.047

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Allgemein

Artikel vom 29.12.2017 | zurück zur Übersicht

Jahresrückblick 2017

Liebe Leserinnen und Leser,
verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

was wird bleiben von diesem Jahr? War 2017 ein Jahr wie jedes andere oder werden wir uns an besondere Momente und Ereignisse noch lange erinnern? In diesen Tagen wird letztlich jeder selbst seinen persönlichen Jahresrückblick machen können und dabei mit ganz unterschiedlicher Wahrnehmung das ausklingende Jahr bewerten. Was am Ende geschichtsträchtig war, werden wir aus der Distanz betrachtet in einigen Jahren lesen und nachvollziehen können.

Für den Landkreis Cloppenburg dürfen wir durchaus sehr dankbar und zufrieden auf das Jahr 2017 zurückblicken. Die wirtschaftliche Entwicklung ist weiterhin bemerkenswert positiv, wovon viele private und öffentliche Haushalte deutlich profitieren. Dem Landkreis und seinen 13 Städten und Gemeinden geht es gut und einigen Kommunen sogar sehr gut. Das ist erfreulich und ermöglicht auch im kommenden Jahr 2018 erhebliche Investitionen. So werden wir weiter deutlich in die Infrastruktur unserer Region investieren. Der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur gehört ebenso dazu wie auch deutliche Investitionen in Schulen, Kindergärten und Kinderkrippen. Mehr als 140 Millionen Euro planen der Landkreis und seine Städte und Gemeinden 2018 für Investitionen ein.

Ein zentrales Thema für die Zukunft unseres Wirtschaftsstandortes bleibt die Digitalisierung. Die Versorgung mit leistungsfähigen Datennetzen für eine bessere und schnellere Internetversorgung im ländlichen Raum wird uns weiterhin ebenso fordern wie die dringend notwendige Schließung von „Funklöchern“ bei der mobilen Telefonie. 2017 konnten wir einen Anfang machen, aber das größte Stück des Weges liegt noch vor uns. Dies ist eigentlich keine kommunale Aufgabe, doch die früheren Versäumnisse auf anderen politischen Ebenen werden wohl nur mit unserem Mitwirken wirklich gelöst werden. Wie wir wissen, regelt der Markt dies auf jeden Fall nicht und nunmehr muss das Marktversagen mit Förderungen von Bund und Land ausgeglichen werden. Die Koalitionsvereinbarungen der neuen niedersächsischen Landesregierung machen Hoffnung auf eine deutliche Verbesserung, schließlich will das Land in den nächsten fünf Jahren insgesamt 1 Milliarde Euro bereitstellen. Wenn nun auch die zukünftige Bundesregierung deutlich mehr finanzielle Mittel für dieses wichtige Thema zur Verfügung stellt, dürfen wir auf spürbare Fortschritte in den nächsten Jahren hoffen. Dies ist nicht nur für das Oldenburger Münsterland wichtig, sondern eine der entscheidenden Zukunftsfragen für Deutschland.

Beim Rückblick auf 2017 wird uns das Geschehen um die Geflügelpest in den ersten Monaten des Jahres auf jeden Fall in Erinnerung bleiben. Was schon im Dezember 2016 begann, beschäftigte uns bis in den Mai 2017 hinein. Selten zuvor musste ein so intensives und langes Tierseuchengeschehen bewältigt werden, doch mit Professionalität und großem Einsatz wurde Schlimmeres verhindert. Bleibt zu hoffen, dass wir uns nicht so bald mit dieser oder anderen Tierseuchen erneut beschäftigen müssen, doch wenn die Gefahr bleibt stets gegeben.

Nicht alle Höhen und Tiefen des Jahres 2017 können hier von mir angesprochen und beleuchtet werden und auch beim Ausblick auf das neue Jahr könnte man sicherlich noch einiges thematisieren.

Zum Schluss ist es mir aber wichtig, allen Frauen und Männern besonders zu danken, die sich 2017 überall im Landkreis Cloppenburg ehrenamtlich und uneigennützig für unsere Gesellschaft engagiert haben. Sie prägen das menschliche Gesicht unserer Region in vorbildlicher Art und Weise und bereichern das Oldenburger Münsterland.

Ich danke allen, die sich Tag für Tag für eine erfolgreiche Entwicklung unserer Region einsetzen und sich auch bei Rückschlägen nicht entmutigen lassen. Wir dürfen mit Hoffnung und Zuversicht dem neuen Jahr 2018 entgegensehen. 

Gespannt auf die Herausforderungen des neuen Jahres wünsche ich Ihnen und Ihren Familien einen angenehmen Jahreswechsel sowie viel Glück und Segen, Gesundheit und Zufriedenheit für 2018.

Johann Wimberg

Landrat des Landkreises Cloppenburg